Herbstbummel zum Wiler Turm

Bei schönem, noch sommerlichem Septemberwetter durften die Schulkinder und Lehrpersonen der Primarschule Tobel einen Ausflug zum Wiler Turm durchführen.

Der Weg unserer Unterstufenklasse führte uns über Michelsegg nach Karlishueb und dann weiter in den Wald hinein in Richtung Maugwil. Bereits während der Wanderung durch dieses erste Waldstück fiel uns auf, dass es viele Pilze zu entdecken gab. Wir fanden einige flockenstielige Hexenröhrlinge und Hallimaschpilze, meist gleich am Wegrand. Später in einem anderen Waldstück hätten wir, wären wir Pilzsammler gewesen, locker einen ganzen Korb mit diesen Pilzen füllen können.

Bei recht warmem Wetter kamen wir schliesslich vor der Mittagszeit beim Wiler Turm an. Nicht alle Kinder trauten sich, auf den imposanten Turm hinaufzusteigen. Einige Kinder berichteten ehrfürchtig, dass sich der Turm sogar bewege wenn es etwas windet… Nach beschwerlichem Aufstieg der 189 Treppenstufen bewunderten wir die weite Aussicht über Wil und weiteren, ferner liegenden Gemeinden. Der Alpstein war gut zu sehen und durch die klare Weitsicht auch einige Berge der Alpen.

Nach einem stärkenden Mittagessen spielten die Kinder noch ausgiebig im Wald. Später mussten wir wieder aufbrechen und schliesslich bis zum Bahnhof in Wil wandern. Der Weg führte uns am schönen Stadtweiher vorbei. Nach einer kurzen Zugfahrt waren wir wieder zurück in Tobel.

Salvador Ros, Primarlehrperson Unterstufe Tobel