Kindergartenreise auf der Märlihof

Unsere Kindergartenreise fand am Dienstag, 3. Juli 2018 ganz im Zeichen unseres Abschlussthemas „Garten“ statt. Mit grosser Vorfreude warteten wir frühmorgens am Bahnhof Tägerschen auf unseren Zug. Der Zug fuhr nach Wil, wo wir einmal umsteigen mussten. Die Zugreise führte uns weiter nach Guntershausen. Von dort aus spazierten wir nach Wittershausen auf den Märlihof. Bevor die ersten Tropfen vom Himmel fielen, erreichten wir den Weiler. Als wir auf dem Hof angekommen waren, benötigten wir zuerst einmal eine kleine Stärkung und konnten es uns im Tipi gemütlich machen. Nach dem Znüni führte uns Frau Huguette Schwager auf ihrem Hof herum zu ihren zahlreichen Tieren. Zuerst zeigte die Bäuerin uns die Pferde im Stall, die die Kinder mutig mit Hafer fütterten und besuchten danach das frische Fohlen und seine Mutter. Der Rundgang auf dem Hof ging weiter zu den Schweinen. Ein weiteres Highlight war das Austoben auf dem Heustock. Die Kinder konnten gar nicht genug davon bekommen. Nach der Hofführung setzten wir uns ins Tipi, wo uns Frau Schwager das Märchen vom Lavendelstock erzählte. Nach der Geschichte durften die Kinder «Lavendelduftsäckli» basteln, selber Lavendelseife filzen oder ein Töpfchen bemalen, worin nachher Lavendelsamen angesät wurden. Nach dem Mittagessen besuchten wir die Hühner, die wir mit Weizen fütterten, sie versuchten hochzunehmen und sie zu streicheln. Die Kinder durften auch die frisch gelegten Eier ganz vorsichtig aus dem Hühnerstall holen. Danach blieb noch genügend Zeit den Hof weiter zu erkunden, die Geisslein zu füttern, die Hasen zu streicheln oder auf dem Heustock zu spielen. Die Zeit verging wie im Flug und so mussten wir uns schon bald von Frau Schwager und ihrer Hündin Nera verabschieden und so machten wir uns auf die Heimreise. Es wurde gelacht, gesungen und erzählt. Etwas müde und schmutzig, aber wohlauf erreichten wir nach dieser erlebnisreichen und tollen Reise am Nachmittag wieder den Bahnhof Tägerschen, wo wir von den Eltern schon freudig erwartet wurden.

Claudia Spiess, Kindergärtnerin